oYour support on stage!

Vorträge, Referate & Performances zu Schlaginstrumenten.

Unsere Veranstaltungen bieten wir für Gruppen und ebenso für Einzelpersonen an, nach Absprache auch an einem von Ihnen gewünschten Veranstaltungsort. Gern teilen wir Ihnen Preise auf Ihre schriftliche Anfrage per e-mail mit. Kontaktieren Sie uns, unser Team freut sich auf Ihre Nachricht! Die Buchung unserer Vorträge, Referate & Performances erfolgt auf Grundlage unserer AGB.

Alle Vorträge sind auch als spannende Referate für den Unterricht an allgemein bildenden Schulen und Musikschulen buchbar!

 

coaching geschichte-schlaginstrumente

Die Geschichte der Schlaginstrumente

Vortrag von Tom Preissler

Unser ganzes Leben wird schon von Beginn an durch Rhythmen und Klänge bestimmt und die Schlaginstrumente sind beinahe so alt wie die Menschheit selbst. Zusammen mit den Knochen- und Bambusflöten gehören sie überhaupt zu den ältesten Instrumenten auf unserem Planeten.

Es erwartet Sie ein interessanter Vortrag mit vielen Klangbeispielen und der Erlebbarkeit von bekannten, wie auch sehr außergewöhnlichen Instrumenten aus unserem riesigen Fundus.

 

coaching vortrag

Ancient sounds - Klänge aus dem Universum

Performance von Tom Preissler

Am Anfang war der Rhythmus - er erzeugte den Klang! Unser Leben wird von Beginn an durch Rhythmen und Klänge bestimmt, aus denen der Mensch die Musik entwickelte. Beethovens Worte „Musik ist höhere Offenbarung, als alle Weisheit und Philosophie“ sind dafür ein bedeutendes Zeugnis. Dabei haben Gongs in der Welt der Rhythmen und Klänge eine ganz besondere Bedeutung. Wie die Klangschalen, haben viele von ihnen eine jahrtausende alte Geschichte...

In einer klangvollen Performance mit vielen exotisch anmutenden Instrumenten und dem hautnahen Erleben klanglicher Energie, erzählt Tom Preissler von deren Herkunft und von der zum Teil sehr geheimnisvollen Wirkung Ihrer Schwingungen auf uns Menschen. Es erwartet Sie eine sehr spannende Reise in die Vergangenheit, und für kurze Momente sogar eine Reise ins eigene „Ich“...